So erstellen Sie Ihren Finanzplan

Der Finanzplan als Voraussetzung für den Kreditantrag


Der Finanzplan ist neben der Beschreibung von der Geschäftsidee der zweite wichtige Teil eines Businessplans. Gerade wenn es um die Finanzierung durch Ihre Hausbank geht, ist dieser Teil sogar noch wichtiger als der verbale Beitrag, da die Sprache der Zahlen jedem Ihrer Partner sehr gut verständlich ist. Unterlaufen Ihnen bei der Erstellung des Finanzplans gröbere Fehler oder sind Ihre Planzahlen zwar rechnerisch richtig, jedoch die Annahmen dahinter schlicht unrealistisch, so ist eine Finanzierung durch die Bank oder ein entsprechendes Förderinstitut erfahrungsgemäß sehr schwer bis unmöglich.

Der Finanzplan und seine Inhalte

Der Finanzplan eines Businessplans enhält 3 wesentliche Teile: Gewinn- und Verlustrechung (GuV), Liquiditätsrechnung (Cash Flow) und Investitionsplan. Die GuV beim Finanzplan zeigt auf, welche Umsätze und welche Kosten Sie in den kommenden Monaten bzw. Jahren erwarten. Während sich die Umsätze aus der erwarteten Absatzmenge multipliziert mit einem durchschnittlichen Stückpreis ergeben, setzten sich die Kosten meist vor allem aus den Material- bzw. Einkaufspreisen sowie den Personalkosten (weitere Kosten wie Raumkosten, Werbekosten etc. werden meist in einem Block zusammengefasst und sind vergleichsweise gering). Die Liquiditätsplanung betrachtet im Gegensatz zur GuV nur die Zu- bzw. Abflüsse von Barmitteln während einer definierten Zeitperiode. Beispielsweise sind Abschreibungen bei der GuV als Kosten erfasst, während die Liquiditätsplanung hierfür keinen Abzug vornimmt, da kein Abfluss von Cash stattfindet und Abschreibungen eine rein buchhalterische Größe sind um die Wertminderung zu erfassen. Der Investitionsplan erfasst die geplanten Aufwendungen für z.B. Maschinen, Gebäude oder Shopeinrichtungen. Der benötigte Finanzierungsbedarf für Ihre Gründung setzt sich letztendlich aus den erwarteten negativen Ergebnissen der Liquiditätsplanung und den notwendigen Investitionen zusammen.

Die Finanzplan-Vorlage


Es empfiehlt sich, für die Erstellung des Finanzplans mit einer Vorlage vertraut zu machen, welche vor allem bei etwas komplexeren Vorhaben mit Hilfe von Excel erstellt werden sollte. In Deutschland gibt es eine große Zahl nationaler und lokaler Gründer-Initiativen und Businessplan-Wettbewerbe, die auch entsprechende Finanzplan-Vorlagen zur Verfügung stellen. Beispielsweise hilft die Initiative start2grow Gründern bei dem Weg von der Idee zur Gründung. Hier finden Sie die Finanzplan Vorlage. Diese Gründungsinititative ist ein Projekt der Stadt Dortmund und bietet unter anderem auf Ihrer Webseite eine Vorlage für den Finanzplan.