Test

Test

Veröffentlicht unter Businessplan Vorlage | Hinterlasse einen Kommentar

Das Rechnungsprogramm SMOICE zum online Rechnungen erstellen

Wenn der Business Plan geschrieben ist und die entsprechenden finanziellen Mittel bereit stehen kann es schon mit der Gründung des Unternehmens beginnen und der Geschäftsaufnahme beginnen. Eine der schönsten Aufgaben des Unternehmers sollte nicht das Businessplan erstellen, sondern das Rechnungen schreiben sein. Damit dieses effizient und einfach funktioniert sollte man sich ein Rechnungsprogramm von Anfang an zulegen. Gerade am Anfang, wenn der Andrang der Kunden noch nicht zu groß ist, hat man noch Zeit sich über Systeme und Strukturen Gedanken zu machen.

Ein sehr empfehlenswertes Rechnungsprogramm zum online Rechnungen erstellen ist SMOICE.

Die wichtigsten Funktionen: Erfassung & Abrechnung mit zwei Klicks

SMOICE hat einen einfachen Prozess, mit dem es sehr einfach ist zeitnah zu erfassen, was abgerechnet werden soll. Egal ob Stunden oder Artikel. Alles ist innerhalb von Sekunden in SMOICE erfasst. Die erfassten Daten sind die Basis für das Rechnungsprogramm SMOICE, daß mit zwei Klicks alle Rechnungen für den ganzen Monat erstellt werden.

Das Besondere: Self-Accountabilty


Die zeitnahe Erfassung aller Dinge die abgerechnet werden sollen unterstützt auch dabei den „Kopf frei zu bekommen“. So braucht man sich nicht mehr merken, was man noch alles abrechnen möchte. Als weitere unterstützende Funktion kann im Rechnungsprogramm SMOICE ein persönliches Tagesziel für den Umsatz eingegeben werden. Jedes Mal wenn nun etwas zum abrechnen erfasst wird, sieht man wie nah man seinem Tagesziel gekommen ist. Das Tagesziel wird dann auch als Basis für das Wochen- und das Monatsziel genutzt. Somit hat man zu jeder Zeit im Blick, ob man für diesen Monat genug Geld verdient hat.

Immer auf dem Laufenden

Alle geschriebenen Rechnungen landen in einer Offene-Posten Liste. Mit dieser Liste sehe ich auch auf einen Blick, welche Gelder ich noch zu erhalten habe. Wurde eine Rechnung nicht bezahlt, kann mit einem Klick eine freundliche Zahlungserinnerung versendet werden. Die geschriebenen Rechnungen können einfach für den Steuerberater exportiert werden, damit dieser diese weiterverarbeiten kann und die Abläufe zwischen Rechnungsprogramm und Steuerberater optimal sind.

Individuell gestaltbar

Das Rechnungsprogramm SMOICE kann an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. Es kann der eigenen PDF Briefbogen verwendet werden. Hat man kein eigenes Briefpapier, kann SMOICE dieses auch aus den Stammdaten generieren.
Die Nummernkreise für Angebote, Rechnungen, Kunden und Projekte können frei definiert werden.

Noch mehr Möglichkeiten


SMOICE ist eine Abrechnungsplattform mit der viele unterschiedliche Dinge abgerechnet werden können. Über Event-o-SMOICE ist eine schnelle und effiziente Ticketbuchungsplattform entstanden. Es können Bestellungen aus dem Strato Online Shop leicht und einfach importiert werden um die entsprechenden Rechnungen zu erzeugen.

SMOICE ist das Rechnungsprogramm, bei dem Sie auf Knopfdruck sehen können, welcher Ihrer Geschäftspartner Ihnen wie viel Umsatz durch Empfehlungen und Empfehlungsmarketing gebracht hat.

Die Garantie

SMOICE garantiert seinen Kunden drei Dinge

1) In 15 Minuten komplett eingerichtet und die erste Rechnung geschrieben
2) 50% Zeitersparnis gegenüber der jetzt eingesetzten Lösung
3) Zufriedenheitsgarantie. Wenn Sie nach mind. 6 Monaten SMOICE Nutzung wechseln wollen helfen wir Ihnen dabei die Daten zu transfreieren

SMOICE können Sie jetzt ganz einfach 30 Tage kostenlos testen.

Veröffentlicht unter Businessplan Formalitäten | Hinterlasse einen Kommentar

So erstellen Sie Ihren Finanzplan

Der Finanzplan als Voraussetzung für den Kreditantrag


Der Finanzplan ist neben der Beschreibung von der Geschäftsidee der zweite wichtige Teil eines Businessplans. Gerade wenn es um die Finanzierung durch Ihre Hausbank geht, ist dieser Teil sogar noch wichtiger als der verbale Beitrag, da die Sprache der Zahlen jedem Ihrer Partner sehr gut verständlich ist. Unterlaufen Ihnen bei der Erstellung des Finanzplans gröbere Fehler oder sind Ihre Planzahlen zwar rechnerisch richtig, jedoch die Annahmen dahinter schlicht unrealistisch, so ist eine Finanzierung durch die Bank oder ein entsprechendes Förderinstitut erfahrungsgemäß sehr schwer bis unmöglich.

Der Finanzplan und seine Inhalte

Der Finanzplan eines Businessplans enhält 3 wesentliche Teile: Gewinn- und Verlustrechung (GuV), Liquiditätsrechnung (Cash Flow) und Investitionsplan. Die GuV beim Finanzplan zeigt auf, welche Umsätze und welche Kosten Sie in den kommenden Monaten bzw. Jahren erwarten. Während sich die Umsätze aus der erwarteten Absatzmenge multipliziert mit einem durchschnittlichen Stückpreis ergeben, setzten sich die Kosten meist vor allem aus den Material- bzw. Einkaufspreisen sowie den Personalkosten (weitere Kosten wie Raumkosten, Werbekosten etc. werden meist in einem Block zusammengefasst und sind vergleichsweise gering). Die Liquiditätsplanung betrachtet im Gegensatz zur GuV nur die Zu- bzw. Abflüsse von Barmitteln während einer definierten Zeitperiode. Beispielsweise sind Abschreibungen bei der GuV als Kosten erfasst, während die Liquiditätsplanung hierfür keinen Abzug vornimmt, da kein Abfluss von Cash stattfindet und Abschreibungen eine rein buchhalterische Größe sind um die Wertminderung zu erfassen. Der Investitionsplan erfasst die geplanten Aufwendungen für z.B. Maschinen, Gebäude oder Shopeinrichtungen. Der benötigte Finanzierungsbedarf für Ihre Gründung setzt sich letztendlich aus den erwarteten negativen Ergebnissen der Liquiditätsplanung und den notwendigen Investitionen zusammen.

Die Finanzplan-Vorlage


Es empfiehlt sich, für die Erstellung des Finanzplans mit einer Vorlage vertraut zu machen, welche vor allem bei etwas komplexeren Vorhaben mit Hilfe von Excel erstellt werden sollte. In Deutschland gibt es eine große Zahl nationaler und lokaler Gründer-Initiativen und Businessplan-Wettbewerbe, die auch entsprechende Finanzplan-Vorlagen zur Verfügung stellen. Beispielsweise hilft die Initiative start2grow Gründern bei dem Weg von der Idee zur Gründung. Hier finden Sie die Finanzplan Vorlage. Diese Gründungsinititative ist ein Projekt der Stadt Dortmund und bietet unter anderem auf Ihrer Webseite eine Vorlage für den Finanzplan.

Veröffentlicht unter Businessplan Vorlage, Finanzplan | Hinterlasse einen Kommentar

Online-Marketing im Businessplan

================================

Interessiert an inspirierenden Wohn- und Einrichtungsideen? Dann verpassen Sie nicht den Start der neuen Wohn-Community und klicken jetzt auf www.veryhome.de!

================================

 
Das Kapitel Marketing & Vertrieb ist zentraler Bestandteil wenn Sie Ihren Businessplan erstellen. Während so ein Kapitel wie die Finanzplanung auch stark zur Dokumentation Ihres Vorhabens gegenüber außenstehenden Dritten dient (z.B. Hausbank), ist das Kapitel Marketing & Vertrieb vor allem für die eigene Planung und den erfolgreichen Aufbau Ihres eigenen Unternehmens unerlässlich. Hier beantworten Sie die Frage, wie Sie neue Kunden gewinnen und langfristig an sich binden möchten. Mit welchen Maßnahmen stellen Sie sicher, dass Ihre Zielgruppe von Ihrem Angebot überhaupt Kenntnis hat und wie motivieren Sie Ihre Interessenten zur letztendlichen Kaufhandlung. Realität ist, dass Sie mit Ihrem neuen Unternehmen und Ihrem Angebot einen Markt betreten, in dem es mit nahezu 100%-iger Sicherheit bereits mehrere ähnliche Unternehmen mit nahezu identischen Produkten gibt. Selbst eine Differenzierung gegenüber den bestehenden Anbietern über Argumente wie schneller, besser oder günstiger reichen alleine noch nicht aus für Ihren Erfolg.

Im digitalen Zeitalter hat sowohl für große wie auch kleine Unternehmen über alle Branchen hinweg das Internet und die hier bestehenden Möglichkeiten des Online-Marketings eine sehr große Bedeutung bekommen. Der in nachfolgender Präsentation gezeigte Beitrag von Dave Chaffey, ein Bestseller Autor und renommierter Experten für Internet und Online-Marketing, fasst die aktuellen Trends im Bereich Online-Marketing zusammen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen. Wenn Sie beim Businessplan erstellen zum Thema Marketing & Vertrieb kommen, finden Sie in dieser Präsentation sicherlich gute Anregungen:

Veröffentlicht unter Businessplan Marketing | Hinterlasse einen Kommentar

Die Businessplan Vorlage

So nutzen Sie eine Businessplan Vorlage


Aufgrund mehrerer Anfragen von Nutzern dieser Internetseite werde ich in diesem Artikel auf das Thema Businessplan Vorlage eingehen. Sollten Sie diesen Artikel aufgerufen haben, da Sie einfach direkt eine Businessplan Vorlage suchen, so finden Sie diese Information am Ende des Artikel mit direkten Links zu kostenlosen und qualifizierten Businessplan Vorlagen. Allerdings war die häufigste Frage der angehenden Existenzgründer/innen interessanterweise nicht wo sie eine Businessplan Vorlage finden können, sondern ob sie ihr eigenes Geschäftskonzept selber mit Hilfe einer Vorlage erstellen können oder ob sie hier doch einen Experten brauchen.

Ersetzt die Businessplan Vorlage den Experten?


Die Frage, ob man einen Businessplan basierend auf einer bestehenden Businessplan Vorlage selber erstellen kann lässt sich am besten unter Berücksichtigung der individuellen Situation des Gründers beantworten. Besonders zu berücksichtigen sind dabei die kaufmännischen Vorkenntnisse. Gerade bei der Beantragung von Krediten hat das Kapitel Finanzplanung für die Bank eine herausgehobene Bedeutung (hier mehr Infos mit Businessplan Vorlage zur Finanzplanung). Mindestanforderungen selbst für kleinere Projekte sind eine Rentabilitätsvorschau (Gewinn- und Verlustrechnung) für die kommenden drei Geschäftsjahre, Auflistung der privaten Lebenshaltungskosten, der Kapitalbedarfsplan und der Finanzierungsplan. Sofern keine kaufmännische Vorbildung besteht, empfiehlt es sich speziell bei der Finanzplanung einen Steuerberater zu Rate zu ziehen. Die damit verbundenen Kosten sollten sich im Rahmen halten, da Sie die sonstigen Kapitel des Businessplans wie z.B. Darstellung Ihrer Geschäftsidee sehr gut als Eigenleistung mit Hilfe einer Businessplan Vorlage erbringen können. In jedem Fall empfiehlt es sich auch frühzeitig mit Fördermöglichkeiten durch öffentliche Mittel vertraut zu machen. Insbesondere der Existenzgründerzuschuss der KFW ist interessant, da dieser die Beratungsleistung für die Businessplan Erstellung mit bis zu 4‘500 fördert.

Hier finden Sie Ihre passende Businessplan Vorlage


Wenn Sie bei Google das Keyword Businessplan Vorlage eingeben, so erhalten Sie über 100‘000 Ergebnisse. Kurz gesagt, eine Knappheit an Vorlagen für den Businessplan gibt es sicherlich nicht! Jedoch bestehen qualitativ sehr starke Unterschiede und nicht jede der Vorlagen eignet sich für Existenzgründer. Aus diesem Grund haben wir nach Vorlagen für den Businessplan recherchiert, die Ergebnisse geprüft und stellen Ihnen eine Auswahl der besten Ergebnisse unten gesammelt zur Verfügung. Da die Mehrheit der Existenzgründer den Businessplan erstellen um einen Kredit bei der Hausbank oder öffentliche Fördermittel zu erhalten, haben wir uns bewusst für Businessplan Vorlagen dieser öffentlichen Institute entschieden:

Veröffentlicht unter Businessplan Vorlage | Hinterlasse einen Kommentar

Hilfe beim Businessplan erstellen mit staatl. gefördertem Existenzgründerzuschuss bis zu 4.500 Euro

Existenzgründerzuschuss für Beratungskosten beim Businessplan erstellen


Die KFW bietet mit ihrem Existenzgründerzuschuss eine sehr attraktive Förderung für Existenzgründer an, mit der auch die Kosten der Beratung für Hilfe beim Businessplan erstellen bezuschusst werden. Diese Förderung ist auch sehr geeignet für die Gründung aus der Arbeitslosigkeit. Ein weiterer Vorteil dieses Existenzgründerzuschusses ist, dass Sie es mit anderen Fördermitteln – beispielsweise einem darauffolgenden zinsvergünstigten Gründerkredit – kombinieren können. Der Existenzgründerzuschuss ist ein Förderprodukt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Was durch den Existenzgründerzuschuss gefördert wird

Der Existenzgründerzuschuss fördert Existenzgründer – auch Freiberufler – sowie Unternehmensnachfolger und junge Unternehmer. Voraussetzung ist, dass die Gründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt. Der Existenzgründerzuschuss erleichtert Ihnen Zugang zu kompetenten Rat in wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen und erhöht damit Ihre Erfolgsaussichten beim Start in die Selbständigkeit. Beispielsweise helfen Ihnen Experten, damit Sie einen guten Businessplan erstellen mit solider Finanzplanung und somit die Bank auch Ihre Kreditanfrage bewilligt. Weitere Beispiele für Beratungsleistungen im Rahmen des Existenzgründerzuschusses:

  • Allgemeine Optimierung Ihres Businessplans
  • Vorbereitung der Finanzierungsgespräche mit den Banken
  • Erstellung von Marktanalysen und Vertriebskonzepten
  • Entwicklung eines Controllingsystems

Bedingungen für den Existenzgründerzuschuss


Voraussetzung um den Existenzgründerzuschuss für Beratungsleistungen zum Businessplan schreiben erhalten ist, dass es sich um eine professionelle externe Beratung handelt. Die zugelassenen Berater für das Gründercoaching finden Sie alle in der KfW Beraterbörse. Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass man den Existenzgründerzuschuss beantragt, bevor man mit der Beratung startet! Dieses Prinzip gilt übrigens bei nahezu allen Förderungen. Daher sollte man vor Ausgaben mit Förderpotential immer im Vorfeld prüfen ob es eine Förderung gibt, was die Bedingungen sind und sich bei positivem Ergebnis als erstes um die Beantragung der Fördermittel kümmern.

Wann der Existenzgründerzuschuss nicht in Frage kommt

Der hier vorgestellte Zuschuss für das Coaching angehender Existenzgründer ist nicht für alle Beratungsleistungen einsetzbar. Explizit ausgeschlossen von der Förderung sind folgende Leistungen:

  • Beratungsleistungen vor der Gründung
  • Beratungsinhalte bei denen Rechts-, Versicherungs- und Steuerfragen überwiegen
  • Erstellung der Verträge und Jahresabschlüsse
  • Buchhaltungsarbeiten
  • Gestaltung von Werbemitteln wie Katalogen, Internetseite etc.
  • Kauf von Software und EDV-Schulungen

Schritt für Schritt zum Existenzgründerzuschuss für Ihren Businessplan


Wenn der Existenzgründerzuschuss für Sie interessant ist und Sie diesen für professionelle Beratung beim Businessplan erstellen beantragen möchten, so sind folgende Schritt zu befolgen:

    • Wählen Sie Ihren hier Ihren Gründercoach aus
      Zugelassene Berater finden Sie in der KfW Beraterdatenbank
    • Erfassen Sie Ihren Antrag online im KfW Regionalpartnerportal
    • Legen Sie den Antrag beim Regionalpartner vor
      Regionalpartner sind Ihre lokale IHK, Handwerkskammer oder Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Bei der Gründung aus der Arbeitslosigkeit müssen Sie sich im Vorfeld beim Jobcenter bzw. Agentur für Arbeit erkundigen, da hier ein gesonderter Nachweis zur Einreichung beim Regionalpartner gefordert wird.
    • Prüfung des Antrags durch die KfW
      Nach der Prüfung wird Ihnen die Entscheidung schriftlich mitgeteilt.
    • Businessplan erstellen mit Hilfe des Experten
      Erst jetzt erfolgt die Beauftragung Ihres Beraters. Sie schließen mit diesem einen schriftlichen Vertrag und das Gründercoaching bzw. Businessplan erstellen kann beginnen.
    • Abrechnung des Coachings
      Wichtig: Spätestens 12 Monate nach der Zusage müssen die Unterlagen zur Abrechnung bei der KfW eingereicht werden.

Weitere Details zum Gründungszuschuss und was nun zu tun ist um professionelle Hilfe beim Businessplan erstellen zu erhalten finden Sie im KfW Merkblatt Existenzgruenderzuschuss.

Veröffentlicht unter Existenzgründerzuschuss | Kommentare deaktiviert

Businessplan Beispiel: Gliederung

Businessplan Beispiel für Aufbau und Inhalt

Beispiel Businessplan

Businessplan Beispiel

Am Ende dieses Artikels finden Sie ein Businessplan Beispiel für Inhalt und Gliederung. Diese Businessplan Vorlage orientiert sich an den Richtlinien des öffentlichen Förderinstitutes KfW, den gängigen Anforderungskatalogen von Banken und Sparkassen sowie der üblicher Praxis beim Businessplan erstellen. Damit bietet dieser Muster Businessplan einen guten Ausgangspunkt. Allerdings sind zwei Dinge zu bedenken bevor man diesem oder einem anderem Businessplan Muster folgt und beim Businessplan erstellen unnötig Zeit vergeudet. Dies sind zum einen der Zweck, den der Businessplan im konkreten Fall hat und zum anderen das bevorzugte Businessplan Format des Adressaten.

Orientieren Sie sich an einem Businessplan Beispiel das zu Ihrem Projektumfang passt


Erstens, sollte sich jeder Existenzgründer vor dem Businessplan erstellen über seine Ziele die er mit dem Plan hat im Klaren sein. Nur so hat er Anhaltspunkte für die Entscheidung geeigneter Businessplan Beispiele. Schreibt er den Geschäftsplan lediglich für sich als Hilfsmittel zur Strukturierung seiner Gedanken? Dieses Vorgehen ist ausgesprochen sinnvoll – selbst bei kleinen Vorhaben ohne großen Finanzbedarf. Plant beispielsweise eine Mutter einige Stunden pro Woche für die Kreation und den Verkauf ihrer eigenen Modeschmuckstücke via Online-Shop zu investieren, so ist es sinnvoll sich Gedanken zur Homepage, Wareneinkauf etc. zu machen und hierfür auch ein Budget festzulegen. Brauch diese Existenzgründerin hierzu jedoch ein komplexes Konzept erstellen und sollte Sie sich entsprechend an einem Businessplan Beispiel mit mehrseitiger in Excel verfasster Finanzplanung orientieren? Sicherlich nicht! Neben dem Umfang des Gründungsvorhabens spielt bei der Wahl für eine bestimmte Businessplan Vorlage auch die Branche eine wichtige Rolle. Handelt es sich bei der Geschäftsidee z.B. um ein Einzelhandelsgeschäft oder ein Restaurant, so ist sicherlich das Kapitel Standort von besonderer Bedeutung.

Fragen Sie Ihre Hausbank nach einem Businessplan Beispiel, einer Businessplan Vorlage oder einem Businessplan Muster


Zweitens, empfiehlt es sich unbedingt vor dem Businessplan erstellen das bevorzugte Businessplan Format beim Adressaten zu erfragen. Insbesondere Banken, Sparkassen oder öffentliche Förderinstitute haben oft ihre definierte Businessplan Vorlage und es ist sehr ratsam, diese dann auch zu verwenden. Rein inhaltlich ist der Unterschied zwischen den Vorlagen eher gering, allerdings ist die Aufarbeitung der Informationen unterschiedlich. Erfährt man erst nach der Erstellung des eigenen Plans von einer Vorlage dieser Art und muss sein Dokument an dieses neue Businessplan Muster anpassen, so kostet das oftmals erheblich Zeit, ohne dass für den Existenzgründer selber daraus ein Nutzen erwächst.

Das nachfolgende Businessplan Muster zu Aufbau und Inhalt ist eine klassische Gliederung eines Businessplans und orientiert sich wie bereits erwähnt an gängigen Formaten von Banken und Sparkassen:

  • Deckblatt
  • Inhaltsverzeichnis
  • Zusammenfassung (1-2 Seiten)
  • Unternehmensform und Personen (1-2 Seiten)
  • Produkt- und Dienstleistungsangebot (4-6 Seiten)
  • Marktanalyse (1-2 Seiten)
  • Konkurrenzanalyse (1-2 Seiten)
  • Lage/Standortanalyse (1-3 Seiten)
  • Vertriebs und Marketingaktivitäten (2-3 Seiten)
  • Organisation (1-2 Seiten)
  • Finanzwirtschaftliche Planung (3-4 Seiten)
  • Anhang (z.B. Tabellarischer Lebenslauf, Selbstauskunft über private Vermögensverhältnisse)

Es ist in jedem Fall zu empfehlen, sich vor der inhaltlichen Ausarbeitung der einzelnen Businessplan Kapitel eine Gliederung basierend auf einem oder mehreren Businessplan Beispielen zu erstellen. Das erlaubt Ihnen das Gesamtprojekt in praktische Arbeitspakete zu unterteilen.

Businessplan Beispiel Schmuckunternehmen

Dieses Businessplan Beispiel kommt direkt aus der Praxis und hat erfolgreich eine KFW geförderte Finanzierung durch die Hausbank erhalten (Ende 2012). Dieses Beispiel soll Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln, wie ein Businessplan aussehen kann. Dabei handelt es sich um ein Geschäftskonzept für ein Schmuckunternehmen, wobei der tatsächliche Namen durch den generischen Namen JewelryCo. ersetzt wurde. Die Daten sind leicht verändert. Jedoch sollten Sie bedenken, dass jeder Businessplan etwas anders aussieht und dieses Businessplan Beispiel nur eine von einer Vielzahl von Möglichkeiten der Darstellung ist. Weitere Businessplan Beispiele finden Sie unter anderem bei Ihrer Hausbank, bei Internetseiten der IHK, auf den Seiten von lokalen und nationalen Businessplan Wettbewerben oder natürlich auch auf den Seiten des Bundesministeriums für Wirtschaft bzw. deren spezialisierten Portalen für Existenzgründer (http://www.existenzgruender.de).

 

Veröffentlicht unter Businessplan Beispiel | Hinterlasse einen Kommentar

So überwinden Sie Angst und innere Blockaden beim Businessplan erstellen

Beim Businessplan erstellen spielt die Motivation eine große Rolle


Dieser Artikel befasst sich nicht mit den technischen Aspekten der Erstellung des Businessplans, sondern bietet Gründern Tipps zur Überwindung der Phasen von Angst, Zweifel oder mangelnder Entscheidungsfreudigkeit.

Das Erstellen eines Businessplan und generell die Gründung eines eigenen Unternehmens ist mit großen Emotionen verbunden – schließlich steht ja auch finanziell meist einiges auf dem Spiel. Es ist daher ganz normal, dass neben Gefühlen von Begeisterung oder Neugier auch Angst und Zweifel an den eigenen Fähigkeiten bzw. der Geschäftsidee aufkommen können. Nicht selten führt dies letztendlich dazu, dass bereits vor, während oder nachdem der Geschäftsplan erstellt ist das Gründungsvorhaben beendet wird. Daher ist es als Gründer durchaus sinnvoll sich Tipps anzueignen, um diese Phasen des Zweifelns rasch zu überwinden. David J. Schwartz, ein renommierter Bestseller Autor und Coach für Motivation, gibt hierzu in seinem bekanntesten Buch „The Magic Of Thinking Big“ folgende 3 Ratschläge: Abruf von positiven statt negativen Erinnerungen, Aktion statt Grübelei und Fokus auf Möglichkeiten statt Hindernisse.

Machen Sie beim Businessplan erstellen Ihre Erinnerungen zu Verbündeten


Schwartz empfiehlt, das eigene Gedächtnis zum Verbündeten statt zum Feind zu machen. Entdeckt man beispielsweise bei der Ausarbeitung des Geschäftsplans, dass man mit seiner Geschäftsidee mit anderen mehr oder weniger vergleichbaren Anbietern im Wettbewerb steht, dann gibt es nun zwei mögliche Reaktionen. Sichtweisen A): Man entscheidet sich für Gedanken wie „Die Wettbewerber sind besser als ich“ oder „Ich habe keine Chance, da es eine ähnliche Geschäftsidee bereits am Markt gibt.“. Die Konsequenz ist, dass nun im Gedächtnis automatisch und selektiv nach denjenigen Erfahrungen oder Fakten gesucht wird, die genau diese negative Einschätzung weiter bekräftigen. Sichtweise B): Man fragt sich beispielsweise: „Ich habe hier eine neue Herausforderung. Welche meiner bisherigen Leistungen sprechen dafür, dass ich auch diese Situation erfolgreich bewältigen werde? Wie kann ich diese Stärken nutzen?“ oder „Welche Firmen gibt es, die nicht die ersten in ihrem Markt waren, aber trotzdem sehr erfolgreich geworden sind? Was kann ich von diesen Lernen?“.

Während ich mein Gedächtnis bei Reaktion A) dazu nutze, mich von entschlossenem und fokussiertem Handeln abzuhalten, helfen mir Fragestellungen wie in B) Kurs zu halten und – sofern sinnvoll –kleinere Anpassungen bei meinem Unternehmenskonzept vorzunehmen.

Für Existenzgründer ist Handeln besser als Grübeln


Schriftsteller klagen zeitweise unter Schreibblockaden und auch bei Künstlern oder Designern sind „kreative Schaffenspause“ nicht unüblich. Allerdings helfen sich hier professionelle Kreative mit Tricks weiter. David J. Schwartz nennt in seinem Buch das Beispiel eines Schriftstellers, der sich bei Schreibblockaden trotzdem an den Tisch setzt und mechanische Schreibbewegungen auf einem Blatt Papier ausführt. Damit sendet er seinem Gehirn entsprechende Signale damit es in die Gänge kommt – vergleichbar etwa mit einem Sportler im Rahmen der Aufwärmphase. Dieser Grundgedanke lässt sich gut auf den beruflichen oder privaten Alltag übertragen. Erkennt man, dass man z.B. ein Elements des Geschäftsplans immer wieder durchdenkt, dabei zu keinem Ergebnis kommt und damit Entscheidungen aufschiebt, dann empfiehlt sich stattdessen aktives Handeln. Der einfachste nächste Schritt ist in diesem Fall ein Blatt Papier & Stift zu nehmen und die Gedanken über die nächsten Schritte zu konkretisieren. Mit den skizzierten Handlungsschritten bewegt man sich von einem Zustand der Unsicherheit und Grübelei in Richtung einer Entscheidung und kommt seinen Zielen einen Schritt näher. Mit dem Handeln verschwinden zunehmende auch die Zweifel.

Fokus auf Möglichkeiten statt Hindernisse


Schwartz empfiehlt, dass man an sich selbst und den eigenen Erfolg bedingungslos glaubt bzw. auch an die grundsätzliche Machbarkeit selbst unrealistisch erscheinender Veränderungen. Ihm geht es dabei nicht um eine möglichst realitätsnahe Beurteilung von Sachverhalten, sondern um die optimale Nutzung der eigenen Kreativität beim Lösen von Problemen. Verliert man den Glauben an Erfolg oder Veränderung, dann ist man auch bei der Entwicklung von Maßnahmen blockiert. Beispiel von Schwartz: Fragt man in einem Experiment Probanden danach, durch welche Maßnahmen man Gefängnisse in 30 Jahren abschaffen könnte, so werden kaum Vorschläge hierfür genannt. Hingegen erhält man viele Antworten, warum es unrealistisch ist ohne Gefängnisse auszukommen (z.B. fehlende Abschreckung, mangelnde Erfolgsquoten bei Resozialisierung, etc.). Ein anderes Ergebnis erhält man jedoch bei folgender leichten Modifikation der Frage: „Stellen Sie sich vor, dass es in 30 Jahren tatsächlich keine Gefängnisse mehr gibt. Gegeben dieser Annahme, welche Maßnahmen machen am meisten Sinn bis dieses Ziel erreicht ist?“. Nun sind die Befragten nicht mehr blockiert bei der Ideenfindung. Ihre Aufmerksamkeit richtet sich stattdessen auf das Entwickeln kreativer Ansätze wie z.B. mehr Betreuung in Schulen oder Studien zur optimalen Resozialisierung. Dieses Vorgehen lässt sich gut auf Ihre diversen Projekte als Gründer übertragen, z.B. „Unter der fixen Annahme, dass wir bis Datum xy einen professionellen Businessplan erstellen, welches Kapital schreiben wir dann diese Woche?“

Fazit

Für Gründer – unabhängig ob Existenzgründer oder Gründer eines größeren Startups – ist es empfehlenswert, das ein oder andere Buch von anerkannten Motivationsexperten und Bestseller Autoren einfach mal anzulesen und deren Empfehlungen auszuprobieren. Weltweit führende Autoren sind David J. Schwartz („The Magic Of Thinking Big“), Napoleon Hill („Danke nach und werde reich. Die Erfolgsgesetze“) und Dale Carnegie („Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden“). Man erhält dadurch Antrieb für neue Taten und Inspiration um festgefahrene Denkmuster zu durchbrechen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Businessplan erstellen leicht gemacht: Die Vorteile eines Businessplan One-Pagers


Sie haben eine Geschäftsidee und träumen davon diese zu realisieren – allerdings schieben Sie es immer wieder vor sich her, einen Businessplan zu erstellen? Seien Sie beruhigt, denn Sie sind damit nicht Alleine. Das Businessplan erstellen ist trotz unzähliger Businessplan Muster und Businessplan Vorlagen die man als Unterstützung nutzen kann eine gewaltige Herausforderung.

Businessplan erstellen auf nur einer Seite?


Diese lässt sich allerdings durch ein immer beliebter werdendes Instrument gut vermeiden: Der „Businessplan One-Pager“.

Statt dem Sie einen klassischen 30-50 Seitigen Businessplan erstellen, beschreiben Sie mit dem Businessplan One-Pager Ihre Geschäftsidee auf nur einer Seite. Sie konzentrieren sich dabei auf die wichtigsten Kernelemente Ihres Vorhabens. Damit ist der One-Pager ähnlich der sogenannten „Management Summary“, die gewöhnlich zu Beginn eines umfangreichen Businessplans steht und eine Kurzzusammenfassung desselbigen ist. Während die Management Summary allerdings oft mehrere Seiten lang ist, beschränkt sich der Businessplan One-Pager strikt auf eine Seite, die in einer gut leserlichen Schriftgröße geschrieben ist.

One-Pager und ihre Funktion beim Businessplan erstellen

Der One-Pager Businessplan hat zwei Aufgaben. Erstens, soll er Ihnen dabei helfen, durch das Niederschreiben Ihrer Idee das Vorhaben zu strukturieren und besser bewerten zu können. Dies ist vor allem dann relevant, wenn Sie parallel verschiedene Ideen miteinander vergleichen möchten. Der One-Pager Businessplan hilft Ihnen auch dadurch, dass Sie hier die ersten Ergebnisse Ihrer Marktforschung darstellen können. Aufgrund des Formats sind Sie gezwungen, sich bei der Beschreibung Ihres Vorhabens auf die wichtigsten Fakten zu begrenzen.

Die zweite wesentliche Aufgabe des Businessplan One Pagers bestehen darin, als eine pragmatische Vorlage zu ersten Diskussionen mit potentiellen Partnern/Co-Gründern und vor allem auch Investoren zu dienen. Es wird von vielen Gründern oftmals zu wenig berücksichtigt, dass Ihr Gegenüber sich zu Beginn nur eine sehr kurze Zeit mit dem Plan befassen wird. Daher ist es umso wichtiger, sich auf die wichtigsten Fakten bei der Vorstellung eines Businessplans zu beschränken. Die Formate und vor allem der Umfang bestehender Businessplan Vorlagen und Businessplan Muster ist hier oft zu umfangreich.

Die wichtigsten Punkte bzw. Struktur des Businessplan One-Pagers lauten:


Problem des Kunden/ Bedürfnis
Ihre Lösung
Business Model (wie Sie Geld verdienen, z.B. Werbeeinnahmen, Provision auf Verkäufe, etc.)
Zielmarkt (wer sind Ihr Kunde und wie viele von diesen gibt es)
Wettbewerbsvorteil (was machen Sie besser als bestehende Anbieter?)
Management Team (gründen Sie als Einzelperson oder im Team?)
Finanzplanung (grobe Schätzung zu Umsatz/Absatzmenge und Gewinn/Verlust)
Höhe der benötigten Finanzierung

Zu jedem dieser Punkte nennen Sie nun die aus Ihrer Sicht wichtigsten Stichworte bzw. Ergebnisse der Marktforschung. Wie wir bereits in verschiedenen Beiträgen geschrieben haben, ist der Inhalt des Businessplans bei weitem die wichtigste Sache. Dies trifft genauso auf den Businessplan One-Pager zu. Leider verbringen immer noch viele Gründer oder Unternehmen zu viel Zeit mit der formalen und grafischen Darstellung Ihrer Pläne, statt dass sie sich auf die inhaltlichen Aussagen konzentrieren. Wir empfehlen Ihnen sich daher immer wieder bewusst zu machen, dass es auf das was Sie sagen ankommt und nicht so sehr auf das wie Sie es sagen. Selbstverständlich sollten Sie für Investoren keinen vollkommen unansehnlichen Businessplan erstellen, aber der Fokus sollte stets auf den Inhalt gerichtet sein.

Fazit: Der Businessplan One-Pager ist ein sehr wertvolles Werkzeug, das Ihnen dabei hilft aktiv zu werden. Bei der Gründung eines neuen Unternehmens kommt es vor allem auch auf die Umsetzung an, auf das „Machen“ und gerade in dieser Phase ist der Fokus auf eine einfache Planung – wie Sie der Businessplan One-Pager bietet – von hoher Bedeutung.

Veröffentlicht unter Businessplan Vorlage | Hinterlasse einen Kommentar

Businessplan erstellen: Marktanalyse Internet Trends 2013


Veröffentlicht unter Marktanalyse | Hinterlasse einen Kommentar